Konzert – Relaén

4. November 2017 19:30 - 20:15

kukoon

Buntentorsteinweg 29

Samstag, 04.11.2017 | Einlass: 19:30 | Beginn: 20:15 | VVK (im Kukoon): 8€ | AK: 12€

VVK auch über Nord West Tickets gg. Gebühr https://www.nordwest-ticket.de/thema/relaen-live-im-kukoon/

Jazzy, warm, deep, organisch, komplex, sophisticated, dope, entschleunigend, einfach wunderschön: Fragt man Menschen, die sich mit guter Musik auskennen, nach Relaén, sprudeln die
wohlmeinenden Adjektive nur so.

Kein Wunder, denn das, was die Band um Frontfrau Olivia Wendlandt im Spannungsfeld zwischen Jazz, Soul und HipHop veranstaltet, ist wirklich all das – und damit eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen musiklandschaft: Der gelungene Versuch, eine eigene musikalische Welt zu erschaffen, die schöner ist als die da draußen.

Relaén, das klingt zunächst artsy und frankophon, aber man sollte sich von diesem Kunstwort nicht in die Irre führen lassen – und auf seine Intuition hören, sobald man das Plattencover mit dem
buntohrigen Reh vor sich hat. Genau, „Rehlein“ spricht man den Bandnamen aus, und das hat auch einen guten Grund: Als kleines Kind wurde Olivia genauso genannt. Und kritzelte diesen Namen
irgendwann ganz unbedarft so auf die elterliche Tapete, wie er in ihrem Köpfchen nun mal aussah: „RELAEN“.

2013, 18 Jahre nach dieser ersten „Graffiti“-Erfahrung, beschloss Olivia, geprägt von Leon Mache (Bass) und Leon Raum (Schlagzeug) Mitstreiter – und besann sich auf ihren früheren Spitznamen als Symbol für das Kindsein.

Olivia Wendlandt (Vocals, Keys, Synthesizer)
Marco Zügner (Saxophone, Synthesizer)
Leon Mache (Bass)
Leon Raum (Drums)

——————————————————————————————

» New perspective of soul music guided by the über talented Olivia, a must have CD. «
(Ed Motta – afrobrasilianischer Jazz-, Funk- und Soulsänger, Rio de Janeiro)

» Soul für Millenials. Jazz für neue Menschen. Groovende Beats mit Vintage Wärme. Nicht aus Samples, sondern aus Köpfen, Händen und Herzen. Relaén sind der Tesla unter den neuen Bands und mal eben das fresheste was es gerade aus Deutschland gibt. «
(Der Mann von der Bar, Osnabrück)

»Dope. «
(Wun Two – Producer, Furtwangen)

» Relaén ist das, was wir alle suchen, wenn wir sehnsüchtig in die Ferne schauen – Wärme, Tiefe und unangestrengte Komplexität mit einem offenen Herzen und ehrlichem Geist – relevante Musik von großartigen Menschen. Mehr kann sich niemand wünschen. «
(Gabriel Riquelme – Club Bahnhof Ehrenfeld, Köln)

» Unverschulte Virtuosität kombiniert mit Geschmackssicherheit im Sound-Design, dazu eine charismatische Frontfrau ohne Angst vor Emotionalität und großen Melodien: Lange hat mich keine deutsche Band mehr so umgehauen wie Relaén. «
(Stephan Szillus – Byte.fm, Vice & Heart Working Class, Berlin)

» Liebe auf den ersten Blick, es ist eigentlich eine Ausnahme. Es ist wie ein Ohrwurm der Seele. […] Eine Jazz- und Soul Explosion, gerührt mit einem entspannenden und geschmackvollen Sound. «
(Dance Like Shaquille O’Neal, (DLSO), italienisches Musikmagazin)

Close It