Mit Sicherheit gut ankommen – Start im Europahafen Bremen

Startet in 3 Tage, 19 Stunden

28. Juli 2017 to 30. Juli 2017 14:00 - 22:00

More Dates

  • 28. Juli 2017
  • 29. Juli 2017
  • 30. Juli 2017

Bremen Europahafen

Am Speicher XI

Bald ist es soweit! Der Startschuss fällt im Europahafen in Bremen und die MS Anton, mit mit 70 Kupferfiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiøt an Bord, läuft zu ihrer langen Reise kreuz und quer durch Deutschland aus!

Zur Vorbereitung und Eröffnung wird vom Freitag, dem 28. Juli bis Sonntag dem 30. Juli 2017 ein spannendes und informatives Programm dafür sorgen, dass alle Besucher zahlreiche Informationen und ein breites Spektrum an Beiträgen rund um das Thema Flucht und Migration erleben können.

Den Kern des Projekts bildet die Reise von zwei Schiffen mit mehreren Stationen in Hafenstädten entlang der deutschen Nordseeküste und kreuz und quer durch Deutschland über Flüsse und Kanäle im Sommer 2017. Auf den Schiffen befinden sich 70 Bronzefiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiøt.

Ziel dieses sozial-kulturellen Projekts ist es, mit einem „Hingucker“ und mit den Veranstaltungen und Aktionen entlang der Route Gelegenheiten zu bieten, sich mit dem Flüchtlingsthema auf eine andere Weise als gewohnt auseinander zu setzen.

„Mit Sicherheit gut ankommen“ – ein sozial-kulturelles Schiffsprojekt zu Flucht und Migration vom 28.07. bis 01.10.2017

Weitere Infos unter:
http://msgan.de/home/

Programm am Europahafen Bremen:

 — Freitag, den 28.7..2017 —

> 14 Uhr – Weser Lauf
Von Tiefer bis zum Europahafen u.a. mit Stelzenläufern des Kulturladens Huchting
> 16.00 Uhr – Ankunft der MS Anton
Begrüßung aller Gäste durch Organisatoren
– Offenes Forum – moderiert von Nadine Portillo und Babara Kalusche
u.a. mit der Sozialsenatorin Anja Stahmann
- Kulturelles Begleitprogramm mit Musik und internationaler Küche
> ab 16 Uhr – Besichtigungsmöglichkeit der MS Anton und der dauerhaften Ausstellungen.
> 18 Uhr – „Flucht aus Syrien“ Film von Ahmad Alzoubi
> 19 Uhr – Vortrag über SOS Mediteranee
in Kooperation mit Amnesty International
> ab 22 Uhr – „After Dinner Party“
Nach dem Running Dinner „Auf Haxe“

 — Samstag, den 29.7. —

> 14.00 – 18.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten
40 Bremer Initiativen & Organisationen
von und für Geflüchtete präsentieren Einblicke rund um das Thema Flucht und Migration.
– Die Situation geflüchteter Kinder
in Jordanien – Vortrag von Ellen Reichel (Unicef)
– Die Maus auf dem Bauernhof – Fabelgeschichte in verschiedenen Sprachen – Saber Latifi
– Modenschau internationaler Trachten vom Mütterzentrum Osterholz-Tenever e.V.
– „Zusammenleben mitgestalten“ Spread(it)Out! – Bremer Jugendring
> 18.30 Uhr – Henning Scherf liest aus dem Roman von Jenny Erpenbeck, „Gehen, ging, gegangen“
> 20.30 Uhr – „Sehnsuchtslieder von der Gegenküste“ Musiktheaterprojekt Golden City
(15€ Eintritt / Refugees for free)
> Ab 22 Uhr – Soliparty in der Zollkantine

 — Sonntag, den 30.7. —

> 11 Uhr – „Ankommen in Deutschland“
Trickfilme der 6. Klasse / Oberschule Sebaldsbrück
> Ab 12 Uhr – „Das Leben von Kindern auf der Flucht“
UNICE
> 12 Uhr – Situation in Afghanistan
Vortrag von Enayat Yussofi
> 13 Uhr – „Die Situation geflüchteter Kinder in Deutschland: Ein Bruch mit den Kinderrechten?“ Vortrag von Stine Albers
14 – 16 Uhr – Sprachcafé der Bremer Volkshochschule
mit Maria Kejo
> 16:20 Uhr – „Suche nach dem Leben“
Theaterperformance von Atef Ranjbar
mit Teilnehmern von VHS Deutschkursen
> 17 Uhr – Résumé und Ausblicke
Diskussion über die gesamte Reise
> 18 Uhr – „Sehnsuchtslieder von der Gegenküste“
Musiktheaterprojekt Golden City (15€ Eintritt / Refugees for free)
> 20:45 Uhr – “Ein Morgen vor Lampedusa”
szenische Lesung mit dem
„Spielkreis Theater der Matthias Kirche Hannover“

Close It