Lesung im Park

Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit. Warum Liebe politisch ist

Th, 02.09.2021
Beginn
Ende
Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit. Warum Liebe politisch ist
Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit. Warum Liebe politisch ist
Lesung und Gespräch
 
Für Şeyda Kurt ist eine Ethik der radikalen Zärtlichkeit eine Ethik der Gerechtigkeit. Eine Ethik eines neuen Miteinanders, das sich gegen die gewaltvollen Logiken und ihren Anspruch auf Unumstößlichkeit stellt. Kurts Analyse und Kritik gründen auf einem Unbehagen mit und in den gegenwärtigen Verhältnissen. Zärtlichkeit ist dabei Ausgangspunkt und Ziel ihrer Arbeit. In ihrem Buch »Radikale Zärtlichkeit. Warum Liebe politisch ist« schaut Kurt aus postkolonialer, antikapitalistischer, feministischer und klassismuskritischer Perspektive (nicht nur) auf emotionale und romantische Selbstverständnisse. Diese sollten uns Anlass geben, in eine Krise der Wahrheiten zu geraten. Und Raum für Utopien entstehen zu lassen. Für beides nehmen wir uns in dieser Veranstaltung Zeit!
 
Eine Veranstaltung des Queer Power Month Bremen in Kooperation mit dem Kukoon
 
HIERein Interview mit Şeyda Kurt