Vortrag

"Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert…" –"...und er weiß wer die Medien und Börsen kontrolliert“

Th, 21.10.2021
Beginn
Ende
"Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert…" –"...und er weiß wer die Medien und Börsen kontrolliert“
 
“Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert…" –"...und er weiß wer die Medien und Börsen kontrolliert“
Vortrag und Diskussion mit Maximilian Kraft
 
 
Krisen bedeuten besonders in antisemitisch geprägten Gesellschaften Hochkunjunktur für Verschwörungserzählungen. Aus anfänglich hippiesk anmutenden Kundgebungen für “Freiheit und Grundrechte”, entwickelte sich in der pandemischen Krise eine sich bundesweit rasant vernetztende Ansammlung von Reichsbürger*innen, AfD-Akteur*innen, “QAnons”, ”Identitären” und militanten Neonazis. Deren jüd*innenfeindliche, rassistische und völkische Agenda, mit friedensbewegten Antisemit*innen unter Regenbogen- und Reichsfahnen verschmolz. Zusammen mit Bürger*innen der sogenannten “Mitte”, gelang es ihnen auf Großveranstaltungen von “Querdenken” und Co., unter monatelangem Wegsehen von Behörden und Regierungen, alte und neue antisemitische Verschwörungsmythen massiv zu normalisieren. Strömungen dieser Szene verlagern sich mitunter in klandestine Chatgruppen, wo sie unbeobachtet von Behörden mitunter terroristische Ziele forcieren. Die virulente Radikalsierung der letzten Monate birgt inzwischen eine gefährliche Bedrohungslage, besonders für jüdisches Leben. In diesem Vortrag schauen wir auf die Entwicklung dieses Phänomens im Bundesland Bremen.
 
Maximilian Kraft ist Referent im Recherchenetzwerk AfD Watch Bremen.
 
Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nach Corona ist vor Corona?!" - Zur Aktualität von Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Rassismus im Zuge der COVID-19-Pandemie" der Naturfreundejugend Bremen statt und wird finanziell ermöglicht durch das Landesdemokratiezentrum Bremen.