Katharina Soemer

Antisemitismus auf Twitter. Berichte aus der empirischen Antisemitismusforschung

Tu, 20.12.2022
Doors open
Start
End
Antisemitismus auf Twitter. Berichte aus der empirischen Antisemitismusforschung

Das Internet ist ein zentraler Tatort der in Deutschland berichteten antisemitischen Vorfälle des letzten Jahres. Das geht aus dem Jahresbericht der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus hervor. Knapp die Hälfte der Online-Vorfälle ereigneten sich hierbei in sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram und Facebook. Wie sieht Antisemitismus im sozialen Netzwerk Twitter aus, und wie verbreitet ist er? Um diese Fragen zu beantworten zeigt Katharina Soemer, wie Antisemitismus mithilfe der IHRA Definition (International Holocaust Remembrance Alliance) von Antisemitismus klassifiziert werden kann, und wie mithilfe dieser Definition Tweets zu jüdischem Leben eingeordnet werden können. Kritisch werden Ansätze auf dem Gebiet betrachtet, die ohne einen Begriff von Antisemitismus versuchen, mit maschinellem Lernen antisemitische Inhalte zu bestimmen. Stattdessen sollen  im Vortrag die Grenzen der empirischen Forschung, aber auch die Analysemöglichkeiten aufgezeigt werden.

Katharina Soemer studiert Soziologie und Sozialforschung sowie Informatik. Sie hat zuletzt am Institute for the Study of Contemporary Antisemitism der Indiana University zu Antisemitismus in sozialen Medien geforscht.


Supported by:

Senator für Kultur Logo