im Park Vortrag

Heike Kleffner: Fehlender Mindestabstand. Die Corona-Krise und die extreme Rechte

Th, 09.09.2021 | Beginn | Ende
Heike Kleffner: Fehlender Mindestabstand. Die Corona-Krise und die extreme Rechte

Fehlender Mindestabstand. Die Corona-Krise und die extreme Rechte
Vortrag und Buchvorstellung mit Heike Kleiner

In den zahlreichen Protesten von Corona-Leugner*innen wurde in den vergangenen anderthalb Jahren deutlich, wie tief inzwischen die Skepsis gegenüber parlamentarischer Demokratie und wissenschaftlichen Erkenntnissen in ganz unterschiedlichen Teilen der Bevölkerung verankert ist: Impfgegner*innen, Klimawandelleugner*innen, Verschwörungstheoretiker*innen, Reichsbürger*innen und Neonazis marschieren nebeneinander – ohne Abstand.
Der Vortrag von Heike Kleffner analysiert das Phänomen einer breiten Allianz von neuen und alten Feinden einer aufgeklärten Gesellschaft. Heike Kleffner ist freie Journalistin und Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Seit den 1990er Jahren schreibt sie Publikationen über Rechtsextremismus. Zusammen mit Matthias Meisner ist sie u.a. Herausgeberin des 2021 erschienenen Sammelbandes „Fehlender Mindestabstand. Die Corona-Krise und die Netzwerke der Demokratiefeinde“, sowie des 2019 erschienenen Bandes „Extreme Sicherheit. Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz“.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nach Corona ist vor Corona?!" – Zur Aktualität von Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Rassismus im Zuge der COVID-19-Pandemie" der Naturfreundejugend Bremen statt und wird finanziell ermöglicht durch das Landesdemokratiezentrum Bremen.