Galerie

Das Kukoon ist auch Galerie! Wir laden regionale und überregionale Künstler*innen ein, ihre Werke acht Wochen lang bei uns zu präsentieren. Zum Auftakt jeder Ausstellung gibt es eine Vernissage, auf der Du mit der Künstler*in in den Dialog treten kannst.


»Vieja muito, vieja pouco«

Tony Mahoni

Die kleinformatigen Zeichnungen von Tony Mahoni sind wie der Roadtrip eines 10-Jährigen, der auf der Rückbank des Autos die vorbeiziehenden Landschaften kritzelt oder die Mülleimersituation einer Teenie-WG abbildet. Mit viel Farbe wird die leblose Umgebung zur vibrierenden Materie. Tony Mahoni malt seit seiner Kindheit gern Tiere und Pflanzen. Später hat er es einige Jahre fast ausschließlich auf Steine und Felsen abgesehen, bis dieses Motiv wiederum von dem des Wassers in Form von Wellen abgelöst wurde. Nach einigen Jahren der künstlerischen Ungewissheit und der damit verbundenen Farblosigkeit hat er seinen Lebenslauf gefälscht, um nun, mit Beginn der gesellschaftlichen Krise wieder in den Farbbeutel zu greifen. Tatsächlich wurde der Zeitpunkt des beginnenden Lockdowns Anfang des Jahres 2020 zur Geburt seiner aktuellen Formen- und Farbsprache. Nach einem vierwöchigen künstlerischen Aufenthalt in Porto, sowie einer Kunstresidenz in Antwerpen, ist er nun erstmal wieder in Bremen zu Hause und nutzt die Chance seine Ölkreiden im Kukoon auszustellen.

toniehrhardt.de
@tonymaahoni

»Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco« »Vieja muito, vieja pouco«

Gefördert durch: